Bequem Screenshots erstellen unter Linux

Um Bildschirmfotos unter Linux zu erstellen, kann man natürlich die übliche Tastenkombination nutzen. Wie für viele Aufgaben gibt es auch für diesen Fall viele verschiedene Lösungen. Ich nutze für diese Aufgabe Shutter, welches ich an dieser Stelle einmal vorstellen möchte. Shutter lag in Version 0.89 (rev 1219) vor Shutter lag in Version 0.89 (rev 1219) vor Für diesen Blogpost habe ich Shutter in der Version 0.89 genutzt. Laut Herstellerseite ist inzwischen bereits Version 0.90.1 aktuell. Für den Test war jedoch die Version aus den Ubuntu-Repository’s vollkommen ausreichend, nicht zuletzt weil Version 0.90.1 lediglich Fehler behebt. Ich nutze Shutter deshalb, weil der Funktionsumfang für viele Situationen nutzbar ist und weil eine komfortable Uploadfunktion ebenfalls implementiert ist.

Installation & Start

Die Installation erfolgt wie gewohnt über die Paketverwaltung. Ich habe den Test unter Ubuntu GNOME 13.04 vorgenommen, unter Fedora/ openSuSe/ Red Hat etc. sollte die Installation mit der entsprechenden Paketverwaltung ebenfalls möglich sein.
user@machine $: sudo apt-get install shutter

Wie gewohnt sollte die Installation ohne weitere Probleme funktionieren, evenentuell werden einige Abhängigkeiten mit heruntergeladen. Nach der Installation ist Shutter im Anwendungsmenü aufgeführt Nach der Installation ist Shutter im Anwendungsmenü aufgeführt Nach der erfolgreichen Installation sollte Shutter im Anwendungsmenü über seinen Namen zu finden sein. Shutter wird bei dem Start seine Plugin – Auflistung aktualisieren, was einen Moment in Anspruch nehmen kann. Nachdem dieser Vorgang beendet ist, wird Shutter auch in der Trayleiste des Desktops sich positionieren. Die Programmoberfläche

Die Programmoberfläche von Shutter Die Programmoberfläche von Shutter Die Oberfläche des Programms umfasst zu großen Teilen einen Bereich, der Sitzung genannt wird. Dort zeigt Shutter die letzten Screenshots an, die über das Programm angefertigt wurden. Oberhalb der Auflistung der letzten Bildschirmfotos finden sich verschiedene Optionen zur Anfertigung neuer Bildschirmfotos. – Das Menü Auswahl bietet Funktionen, mit denen man einzelne Bildschirmausschnitte erzeugen kann

  • Das Menü Desktop erzeugt gezielt Bildschirmfotos der verschiedenen Arbeitsflächen des Desktops
  • Das Menü Fenster "extrahiert" gezielt einzelne Fenster und fotografiert diese
  • Zusätzlich gibt es noch Optionen, mit denen (Kontext-)Menüs, Tooltips und Fensterausschnitte fotografiert werden können.
  • Das Menü Exportieren bietet Features, um Bildschirmfotos auf einem Bildhoster oder Server hochzuladen.

Shutter kann auch Bildschirmfotos bearbeiten. Shutter kann auch Bildschirmfotos bearbeiten. Neben den reinen Features zur Bildschirmfotos kann Shutter auch weitere Aufgaben übernehmen. So ist es zum Beispiel möglich, Bildschirmfotos zu editieren. Das ist vor Allem dann sehr praktisch, wenn man zum Beispiel persönliche Daten aus einem Bildschirmfoto entfernen möchte. ### Galerie

Hier noch einmal die Screenshots in einer Galerie (um den Screenshot direkt anzuzeigen, einfach auf das Symbol in der Mitte klicken).

> Dieser Test befasst sich deshalb mit dem Programm, weil ich es auch selbst benutze. Daher habe ich es hier in Form eines kleinen Tests dargestellt. Du kannst gerne in Form eines Kommentars ein weiteres Programm vorschlagen, dass ich dann gerne auch vorstellen werde.

Kategorien: