[Tutorial] Die Z-Shell benutzen

Auf Twitter hat mich @TripleSquare auf die Z-Shell aufmerksam gemacht. Die Z-Shell ist eine Shell, die versucht, diverse Funktionalitäten aus BASH, KSH etc. zu vereinen und gleichzeitig extrem anpassbar und komfortabel zu benutzen ist. Ich empfehle diese deutlich weiter, da man einfach viel komfortabler damit arbeiten kann als mit BASH und Co.

Die Z-Shell installieren

Die Z-Shell wird bei den häufigsten Fällen über das Paket zsh verteilt. Z. B. auf Ubuntu/ Debian lässt sich dieses mit # apt-get install zsh oder auf Arch/ Manjaro mit # pacman -S zsh installieren. Die Z-Shell als Shell einrichten

Zunächst muss man sich die Z-Shell als Shell einrichten. Dies geht mithilfe des Programms chsh. Diesen Befehl einfach mit dem normalen Benutzerkonto ausführen. Tipp: Ist man sich nicht sicher, wo die Shell genau liegt, so kann man mit chsh -l die aktuell installieren Shells auflisten.
$ chsh
Shell für user ändern.
Passwort:
Neue Shell : /bin/zsh
chsh: Shell changed.

Anschließend muss man sich neu anmelden, damit die Einstellung übernommen wird. Sonst landet man immer in der von /etc/passwd vermerkten Shell, die i. d. R. ja dann noch /bin/bash oder andere auflistet. Z-Shell einstellen

Nun kommt der sehr interessante Teil. Die Z-Shell ist in der Lage, sehr komfortabel arbeiten zu können. Zu Beginn meldet sich ein Konfigurationsassistent, den man nach den eigenen Wünschen beantwortet. Die Bedienung dieses Assistenten ist kinderleicht. 4f84Was bringt die Z-Shell?

Autovervollständigung

Die Z-Shell hat ein tolles Feature, eine Autovervollständigung durchführen zu können. Möchte ich z. B. in das Verzeichnis /usr/share/locale/ wechseln muss ich nur "cd /us/sh/lo/" eintippen und die Taste Tab betätigen. Der Pfad wird dann vervollständigt. Natürlich muss man fair bleiben, dass der Algorithmus dahinter nur in einem gewissen Umfang den Pfad vervollständigen kann, z. B. wenn dieser eindeutig ermittelbar ist. Die Vervollständigung ist auch für Befehle verfügbar. Tippt man "ls" ein und betätigt Tab, so wird eine Befehlsliste eingeblendet, durch die man sich mittels Tab weiter durchwählen kann. 8af6### Etliche Einstellungsmöglichkeiten

Ich empfehle jedem, der die ZSH benutzt, mal auf GitHub bei "Oh my ZSH" vorbei zu schauen. Dort gibt es eine Hülle und Fülle an verschiedenen Themes für die Shell, die man auf einfachste Art durch Editierung der Datei .zshrc nutzen kann. An dieser Stelle kann man sich die Themes mit Screenshot ansehen. – – – – – –

Ich würde mich über Kommentare zu diesem Beitrag freuen. Ich habe dieses Tutorial gemäß der Schritte erstellt, die ich selbst beim Einrichten der ZSH gemacht habe. Ich kann jedoch keinerlei Haftung für die Befolgung der Schritte übernehmen, da wie bekannt, jedes System eine individuelle Konfiguration besitzt. Sollte ich in diesem Tutorial einen Fehler gemacht haben, würde ich mich über einen kleinen Hinweis in den Kommentaren oder per Email an me0fury.de freuen.

Kategorien: