Linux: UTF-8 Fehler in Source-Spielen beheben

Inzwischen gibt es diverse Source basierte Spiele auch für Linux, darunter, Portal, Portal 2, Left 4 Dead 2, Half Life, Garrys Mod und Team Fortress 2. Auf nicht englischsprachigen Linux-Installationen ist es möglich, dass beim Start folgende Fehlermeldung eingeblendet wird:

SetLocale('en_US.UTF-8') failed. Using 'C'. 
You may have limited glyph support. 
Please install 'en_US.UTF-8' locale.

Das Spiel läd‘ zwar, aber erst mit einer gefühlten Verzögerung. Diese Fehlermeldung ist jedoch kein Bug, sondern lediglich eine Konfigurationssache Deiner locales (=sprachbezogenen Einstellungen) deines Systems. Ich möchte Dir hier zeigen, wie sich dieses Problem beheben lässt.

Bei Locales handelt es um länderspezifische Informationen zu Sprache, Tastaturlayout oder auch Währungsangaben, die im System verwendet werden. Um diese zu aktivieren (bzw. zuerst zu generieren) muss in einer Datei eine Angabe verändert werden.

Zunächst musst Du die Datei /etc/locale.gen mit einem Texteditor Deiner Wahl öffnen (z. B. nano). Es ist wichtig, dass die Datei mit Systemverwalterrechten geöffnet wird, da wir darin Änderungen vornehmen müssen. Das öffnen geht in der Konsole z. B. so: sudo nano /etc/locale.gen In der Datei musst Du nun die Zeile

#en_US.UTF-8 UTF-8

suchen (in Nano geht das mit STRG + W) und das „#“ Zeichen davor entfernen. Anschließend speicherst Du die Dateiänderung (in Nano mit STRG + O). Im nächsten Schritt müssen die Locales generiert werden, da wir in der Konfigurationsdatei hierfür nun ein neues Locale zur Verwendung freigegeben haben. Die Generierung läuft einfach mit

sudo locale-gen.

locale_gen

Der Befehl „locale_gen“ sollte diese Ausgabe ausgeben. Nun lassen sich diverse auf der Source-Engine basierte Spiele starten, ohne dass diese Meldung jedes mal bestätigt werden muss. Viel Spaß beim beschwerdefreien Spielen 😉 !