Der Distrochooser 4 ist online!

Kurz gemeldet: Der Distrochooser 4 ist nun offiziell online!

Die Neuentwicklung auf Basis von Nuxt.js und Rust ist seit heute offiziell im Dienst.

Damit schicke ich Version 3 rund 2 Monate früher als geplant mit 65945 Tests in den Vorruhestand. Alte Tests bleiben unter old.distrochooser.de erreichbar.

Unterschiede auf einen Blick

 /Version 3Version 4
Technologie
(Frameworks)
Ergebnisse teilenold.distrochooser.de/?test=xyzdistrochooser.de/sprache/xyz
Kommentare abgebenjanein*
Mobilansichtjaja
Statistikenjanein*
Sprachedeutsch, englischdeutsch, englisch, weitere geplant

* für 2018 geplant

Mitte des nächsten Jahres werde ich die alte Version 3 abschalten.

Christoph

Programmierer. Linuxuser. Blogger. Macher vom Distrochooser. Auch unter me@0fury.de erreichbar (PGP).

Das könnte Dich auch interessieren...

9 Antworten

  1. Hi!

    Sieht ja schick aus!

    Habe ein Fehlerchen gefunden:

    Frage 5:
    Viele Linux-Distributionen bietet…

    sollte sicher bieten heißen.

    Ergebnisse sehen auch gut aus.

    Top!

    Na denn, schönes Wochenende!

    Jruß
    chris

  2. Anonymous sagt:

    Hab mich grade mal fix durchgeklickt. Sieht schick aus und Ergebnisse passten auch soweit. Ich glaube es würden vielleicht mehr Leute eine Bewertung abgeben, wenn die Smilies dafür klarer bzw. weiter von den social Knöpfen abgegrenzt wären. Seit Jahren hab ich zwar ’nen Facebook Account, aber auf nen Like, Teilen oder sonstwas Knopf hab ich noch nie geklickt. In dem Moment, wo die in meinem Lesefluss ankommen, hör ich auf zu lesen und spring zum nächst größeren Abschnitt mit Überschrift, z.B. zum Kommentarbereich bzw. in diesem Fall zur Auswertung. Alles was sich zwischen diesen Buttons und dem nächsten Abschnitt abspielt nehm ich garnichtmehr wirklich wahr, denn da findet sich meist nie etwas von Relevanz. Nach ’nem fixen Überflug der ersten Treffer in der Auswertung hab ich auch instinktiv erstmal weiter runtergescrollt. Das ich die Bewertungsfunktion dann oberhalb des eigentlichen Ergebnisses gefunden habe, war auch ziehmlich ungewohnt, ist sowas doch meistens immer darunter. Unterm Strich hab ich von Webdesign aber auch keine Ahnung und schließ deswegen mal mit: Gute Arbeit 🙂

    • Christoph sagt:

      Danke, ist aber ne gute Idee mit dem abgrenzen! Ich schau mal, was ich dazu einbau 🙂

      • Anonymous sagt:

        Randnotiz: Hier auf dem Blog wird mir in der linken Spalte das Icon für ein fehlendes Bild angezeigt. Scheint die Url https://distrochooser.de/assets/tux.png führt ins leere. Ich finds außerdem super das für einen Kommentar Name und Email komplett optional sind. Wenns nicht so wäre, hätte ich mir garnicht die Mühe gemacht den Kommentar oben zu schreiben. Es nervt total bei jedem kleinen Blog über den man mal stolpert da immer irgendeinen ausgedachten Mist eintragen zu müssen. Tschüss & gute Nacht.

  3. Axel sagt:

    Hallo
    Darauf habe ich schon lange gewartet. Ich als absoluter Linux Neuling habe viel von Linux gehört und gelesen. Nur was ist für mich das richtige?

    Da kommt mir dieser kleiner Linux Helfer genau richtig.
    Was jetzt noch Toll wäre, ein allgemeiner Hinweis das man hoffentlich für alle Linux Versionen auch eine deutsche Sprache installieren kann.

    Und jetzt frage ich mich warum gibt es etliche Linux Versionen?
    Und was ist das besondere an Linux ?
    Ansonsten eine sehr gute Hilfestellung .
    Gruß
    Axel

    • Christoph sagt:

      Freut mich, dass dir die Seite zusagt!

      Gewöhnlich sind alle der gelisteten Distros in deutscher Sprache verfügbar (bei den „Basteldistros“, bei denen man alles selbst einrichtet mitunter etwas weniger).

      Und jetzt frage ich mich warum gibt es etliche Linux Versionen?

      Linux-Distributionen resultieren aus (leicht) abweichenden Zielsetzungen der einzelnen Entwickler – die einen wollen aktuellere Software – die anderen stabilere. Da gibt es etliche verschiedene Ausprägungen. Daher gibt es so viele verschiedene Distributionen. Und leider ist da auch sehr viel Egoismus dabei, muss man einfach auch sagen.

      Und was ist das besondere an Linux ?

      Abgesehen davon, dass es frei ist (aus der Lizenzsicht, Stichwort freie Software) kann man Linux extrem gut anpassen. Das ist mit Windows oft nicht so möglich. Das (+ das es i.d.R. kostenlos ist) dürfte auch der Hauptgrund sein, warum Menschen Linux nutzen.

      Grüße,
      Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.